Standorte REMONDIS-Gruppe

Die Adressen aller REMONDIS-Unternehmen und -Niederlassungen weltweit finden Sie unter:

remondis-standorte.de

  • deutsch
  • english
  • nederlands
  • français
  • español
  • italiano

Was gehört zur Abfallart Bremsflüssigkeit, was nicht?

Die Abfallart Bremsflüssigkeit bezeichnet die Hydraulikflüssigkeit, die in Fahrzeugbremsen verwendet wird. Insbesondere versteht man darunter Flüssigkeiten auf Polyglykol-Basis.

Hydraulikflüssigkeit

Bei Fragen sind wir gerne persönlich für Sie da

Sortierhinweise zur Abfallart Bremsflüssigkeit

Für die Entsorgung von Bremsflüssigkeiten gelten strenge Vorschriften, weil der Stoff umwelt- und gesundheitsschädlich ist. Da Bremsflüssigkeit ätzend und giftig ist, darf sie nicht über die öffentliche Kanalisation entsorgt werden. Stattdessen muss die Bremsflüssigkeit in einem separaten Behälter gesammelt und an zertifizierte Entsorgungsunternehmen abgegeben werden.

Fakten rund um die Abfallart Bremsflüssigkeit

Um sicher Auto zu fahren ist die Bremsflüssigkeit die wichtigste Voraussetzung und sollte deshalb mindestens jedes zweite Jahr gewechselt werden. Durch ihre hygroskopische Eigenschaft – also eine starke Anziehungskraft von Wasser – wird die Qualität mit Lebensdauer und steigendem Wassergehalt schlechter. Das mindert die Bremsfähigkeit. Der Tausch der Bremsflüssigkeit sollte idealerweise von einer Fachwerkstatt übernommen werden.

Recyclingwege der Abfallart Bremsflüssigkeit

Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches Recycling ist eine sortenreine Erfassung der Bremsflüssigkeit. Die ausgediente Bremsflüssigkeit kann durch ein technisches Verfahren aufbereitet und der Industrie wieder zur Verfügung gestellt werden.

Jetzt Entsorgungsangebot anfordern

REMONDIS hat ein eigenes Spezialfahrzeug extra für die Sammlung typischer Werkstattabfälle entwickelt.

Sprechen Sie mit uns

REMONDIS GmbH & Co. KG