Standorte REMONDIS-Gruppe

Die Adressen aller REMONDIS-Unternehmen und -Niederlassungen weltweit finden Sie unter:

remondis-standorte.de

  • deutsch
  • english
  • nederlands
  • français
  • español
  • italiano

Was gehört zur Abfallart Lösemittel, was nicht?

Lösemittel, oft auch als Lösungsmittel bezeichnet, machen genau das, was ihr Name verspricht: Sie lösen oder verdünnen andere Stoffe. Der Chemiker unterscheidet verschiedene Gruppen von Lösemitteln, darunter halogenhaltige und halogenfreie, aber auch Gemische. Zum großen Spektrum an Lösemitteln gehören unter anderem:

Alkohole

Nitroverdünnung

Reinigungsbenzin

Ethanol

Methanol

Phenol

Chloroform

Dichlormethan

Bei Fragen sind wir gerne persönlich für Sie da

Sortierhinweise zur Abfallart Lösemittel

Gebrauchte Lösemittel sind sortenrein zu sammeln. Das heißt, sie dürfen nicht mit weiteren Produkten dieser Abfallart vermischt oder anderen Abfallstoffen zugegeben werden. Die Getrennthaltung der einzelnen Lösemitteltypen ist eine wesentliche Voraussetzung für alle weiteren Schritte – sei es in Richtung Recycling oder in Bezug auf eine Entsorgung. Generell gilt: Genutzte Lösemittel mit darin enthaltenen Partikeln von Schwermetallen sind von der Entsorgung ausgeschlossen!

Die Abgabemöglichkeiten für Lösemittel sind von der Menge abhängig. Kleinere Kontingente können am Schadstoffmobil oder am SafetyTruck von REMONDIS abgegeben werden. Aus Sicherheitsgründen dürfen dabei die Lösemittelbehältnisse maximal fünf Liter fassen. Sie müssen außen sauber sein und über eine Etikettierung verfügen, die angibt, welches Lösemittel in dem Gefäß enthalten ist. Am besten ist es, wenn die Materialien zusammen mit der Originalverpackung abgegeben werden.

Für größere Kontingente stellt REMONDIS Ihnen gern spezielle Behälter zur Verfügung und holt die verunreinigte Altware bei Ihnen ab. Zusätzlich besteht die Option, dass wir Ihre gebrauchten Lösemittel chargenrein aufbereiten und Ihnen als hochwertige Erzeugnisse wieder zur Verfügung stellen.

Fakten rund um die Abfallart Lösemittel

Beim Umgang mit Lösemitteln ist Vorsicht geboten, denn die Stoffe sind in unterschiedlichem Maße wassergefährdend, feuergefährlich und gesundheitsschädlich. Wo es möglich ist, sollte man auf halogenierte Lösemittel verzichten und stattdessen halogenfreien Lösemitteln den Vorzug geben. Produkte dieser Gruppe sind sowohl aus gesundheitlichen Gründen als auch unter Aspekten des Umweltschutzes vorteilhafter.

Recyclingwege der Abfallart Lösemittel

Abhängig von der jeweiligen Art und deren Verwertbarkeit kommen für Lösemittel unterschiedliche Verfahren in Frage. Oberstes Ziel ist in jedem Fall eine umweltfreundliche Nutzung. So lassen sich beispielsweise Lösemittel aus der Gruppe der Alkohole in Biogasanlagen vergären. Zum Teil können Lösemittel auch stofflich recycelt werden. Bei entsprechender Eignung bereitet REMONDIS gebrauchte Lösemittel auf und stellt daraus hochwertige Produkte für Handel, Industrie und Gewerbe her. Ein Verfahren, das die Entsorgungskosten senkt und zugleich der Umwelt zugutekommt.

Zusätzlich ist es möglich, größere Mengen an Lösemittel durch uns für eine eigene Wiederverwendung aufbereiten zu lassen. Bei diesem Verfahren werden die genutzten Lösemittel des Kunden chargenrein destilliert und ihm anschließend als Regenerat wieder zur Verfügung gestellt.

Jetzt Entsorgungsangebot anfordern

Sie interessieren sich für unsere Leistungen im Lösemittelrecycling?

Sprechen Sie mit uns

REMONDIS GmbH & Co. KG