Standorte REMONDIS-Gruppe

Die Adressen aller REMONDIS-Unternehmen und -Niederlassungen weltweit finden Sie unter:

remondis-standorte.de

  • deutsch
  • english
  • nederlands
  • français
  • español
  • italiano

Was gehört zur Abfallart Fenster, was nicht?

Fenster bestehen aus dem Scheibenglas und einem Rahmen. Der Rahmen wiederum kann aus unterschiedlichsten Materialien gefertigt sein. Somit fallen unter die Abfallart Fenster Bauelemente verschiedenster Art, zum Beispiel:

Fenster mit Holzrahmen

Fenster mit Aluminiumrahmen

Fenster mit anderen Leichtmetallen

Fenster mit Kunststoffrahmen

Fenster mit Aluminium-Holz-Kombinationen

Fenster mit Aluminium-Kunststoff-Kombinationen

Bei Fragen sind wir gerne persönlich für Sie da

Sortierhinweise zur Abfallart Fenster

Die Getrennthaltung der Altfenster sichert die Zuführung der Einzelmaterialien zum Recycling. Einzelne Fenster oder kleinere Kontingente können am Recyclinghof abgegeben werden. Fallen größere Mengen an, lohnt es sich, einen Container zu bestellen und ein Entsorgungsunternehmen zu engagieren. Fenster mit PVC-Rahmen werden zum Teil auch von den Herstellern zurückgenommen.

Bei einigen Fensterarten ist eine gesonderte Entsorgung notwendig. Dies betrifft beispielsweise Fenster, deren Holzrahmen mit Holzschutzmitteln behandelt wurde, aber auch metallbedampfte Fenster und solche mit gasgefüllten Scheiben.

Fakten rund um die Abfallart Fenster

Fenster sind komplexe Konstruktionen, die nicht nur aus Scheibe und Rahmen, sondern auch aus vielen anderen Elementen bestehen, von der Dichtung über die Griffe bis zu den Beschlägen. Viele dieser Fenster-Bestandteile lassen sich recyceln. Dafür müssen sie allerdings zunächst voneinander getrennt werden. Die Verwertung ist durch die jeweiligen Materialien bestimmt. Je nachdem, ob es sich um Glas, Metall, Holz oder Kunststoff handelt, werden völlig unterschiedliche Richtungen eingeschlagen.

Fenster

Recyclingwege der Abfallart Fenster

Holzrahmen

Die Entsorgung der Holzrahmen ist in der Altholzverordnung vorgegeben. Sie teilt das von Fenstern stammende Holz seiner Art entsprechend in verschiedene Kategorien ein. Je nach Zuordnung lässt sich das Holz entweder stofflich oder energetisch nutzen. Bei der stofflichen Verwertung dient das Altholz zum Beispiel der Herstellung von Sperrholz.

Metallrahmen

Metallrahmen nehmen den gleichen Recyclingweg wie andere Metalle. Sie werden zerkleinert, sortiert, gereinigt, eingeschmolzen und als zurückgewonnener Rohstoff erneut genutzt. Dies gilt übrigens ebenso für andere Metallteile des Fensters, zum Beispiel die Griffe oder Beschläge.

Kunststoffrahmen

Aus Kunststoffrahmen entsteht nach entsprechender Aufbereitung ein Kunststoffgranulat, das vielfältig einsetzbar ist. Beim PVC ist der Aufbereitungsprozess so weit fortgeschritten, dass das gewonnene PVC-Granulat neuem Material ebenbürtig ist.

Verglasung

Bei der Verglasung wird in Sachen Recycling zwischen zwei Hauptgruppen unterschieden: dem Floatglas, das ohne Aufbereitung für neues Glas genutzt werden kann, und dem Flachglas. Flachglasscheiben enthalten zwischen den Glasschichten spezielle Inhaltsstoffe, beispielsweise Isolierfolien. Diese müssen vor dem Einschmelzen entfernt werden – eine Aufgabe, die in der Regel spezialisierte Betriebe übernehmen.

Jetzt Entsorgungsangebot anfordern

Perfekte Sortierung spart Kosten und dient zugleich dem Klima- und Ressourcenschutz. Wir liefern Ihnen die dazu benötigten Container und beraten bei der richtigen Zuordnung.

Sprechen Sie mit uns

REMONDIS GmbH & Co. KG